Arten von HNO Operationen und plastischer Chirurgie

HNO Operationen

Wir bieten alle Arten der konventionellen HNO Operationen an.

Auf der Basis langjähriger chirurgischer Erfahrung bieten wir alle Arten von konventionellen HNO Operationen und plastischer HNO Chirurgie an. Die operativen Eingriffe werden je nach gegebener Indikation in Lokalanästhesie oder Intubationsnarkose angeboten. Für folgende HNO Operationen liegt eine entsprechende Weiterbildung vor:

Ohren anlegen mittels Ohrenanlegeplastik (Otopexi)

„Abstehende Ohren“ sind eine häufige Fehlbildung der Ohren. Ursachen dafür ist die ungleichmäßige  Entwicklung einzelner Knorpelteile oder eine Verformung der Ohrknorpel von Geburt an. Abstehende Ohren gelten in unserem Kulturkreis als belustigend und sind gerade bei Kindern oftmals ein Anlass für Mobbing und Hänseleien.

Mit einer entsprechenden chirurgischen Korrektur der Ohren, wird der Ohrknorpel neu geformt und damit die Ohren angelegt. Der Eingriff ist für jedes Alter geeignet. Besonders sinnvoll dürfte der kosmetische Eingriff bei Kindern vor dem Schuleintritt und spätestens bis zum Eintritt in die Pubertät sein.

Diese HNO Operation wird von der Rückseite der Ohrmuschel aus durchgeführt. Der Ohrknorpel unter der Haut wird dort ausgedünnt, an der sich die Ohrmuscheln nach hinten klappen. Dadurch werden die Ohren in dieser neuen Position dauerhaft fixiert und entsprechend angelegt. Unser Operationsverfahren hinterlässt keine sichtbaren Narben.

Funktionelle Nasenkorrektur / Nasenplastik / Rhinoplastik

Im Rahmen unserer Rhinoplastik bieten wir verschiedene Eingriffe zur funktionellen Nasenkorrektur an. Funktionell bedeutet in erster Linie, dass sie durch die Korrektur Ihrer Nase, z.B. bei behinderter Nasenatmung eine Verkleinerung der Nasenmuschel, wieder freier und damit wesentlich gesünder Atmen können.

Funktionelle Korrektur und gutes ästhetisches Ergebnis sind bei guten Chirurgen immer einheitlich zu sehen.

Augenlidplastik / Augenlidstraffung

Während wir altern erschlafft auch unser Augenlid. Je nach genetischer Veranlagung, fällt die Erschlaffung mal mehr mal weniger stark aus. Eine extreme Erschlaffung der Oberlidhaut kann vor allem auch zu funktionellen Beeinträchtigungen führen, zum Beispiel die Einschränkung unseres Gesichtsfeldes.

Tränensäcke können auch schon in jungen Jahren auftreten. Dieses äußere Merkmal erweckt oft den Eindruck von Traurigkeit, Kummer oder Übernächtigung. Verursacht werden diese Tränensäcke durch das Fettgewebe der Augenhöhle, welches das Auge umgibt und sich bei zunehmender Schwächung des Bindegewebes immer weiter nach vorne wölbt. Mit einer Augenlidplastik kann man diesen genetisch oder altersbedingten Veränderungen entgegenwirken

Jetzt informieren oder einen Termin vereinbaren

Weitere Leistungen unserer HNO Praxis