Worum geht es beim Schlaflabor im eigenen Bett?

  • Wer unter Schnarchen und ständiger Müdigkeit leidet, sollte mit dem Watch PAT 2000 eine eventuelle Schlaf-Apnoe (Atemaussetzer) ausschließen. Sonst drohen schwerwiegende Folgeerkrankungen.
  • Das Watch PAT 2000 überwacht wichtige Vitalfunktionen während Ihres Schlafes und zeichnet diese entsprechend auf.
  • Sie können damit zu Hause schlafen. Das Watch PAT 2000 vermeidet einen Besuch im externen Schlaflabor.

Wann sollten Sie Ihr Schnarchen diagnostisch überprüfen lassen?

Schnarchen Schlaflabor

Wir messen die wichtigsten Vitalwerte Ihres Schlafes – und zwar in Ihrem eigenen Bett zu Hause.

Schnarchen ist in der Bevölkerung weit verbreitet. 60% der Männer tun es und 40% der Frauen und im Alter nimmt das Schnarchen signifikant zu. Beim Schnarchen sind die oberen Atemwege meist verengt. Dahinter können verschiedene Ursachen stecken:

  • Schnupfen (Erkältung oder Allergie) oder eine Nasennebenhöhlenentzündung
  • Eine Verkrümmung der Nasenscheidewand oder Nasenpolypen
  • Ein verkürzter Unterkiefer oder vergrößerte Mandeln
  • Übergewicht und dadurch Fettanlagerungen im Rachen

Gefährlich wird Schnarchen nur dann, wenn die Atmung immer mal wieder zeitweise aussetzt. Diese Atemaussetzer nennt man auch Schlafapnoe. Ein obstruktives Schlafapnoesyndrom ist dann der Fall, wenn die zahlreichen Atemaussetzer in der Nacht zu einer verminderter Sauerstoffsättigung im Blut führen. Dieser Mangel an Sauerstoff hat weitgehende Folgen wie zum Beispiel Bluthochdruck, Herz- und Gefäßkrankheiten, Herzrhythmusstörungen, Verschlechterung der Hirnleistung, Tagesmüdigkeit, Depression, Impotenz, erhöhte Unfallgefahr im Straßenverkehr und eine Schwächung des Immunsystems und damit eine erhöhte Krankheitsanfälligkeit für Infekte.

Sollten Sie zwei oder mehrere der folgenden Fragen eindeutig mit Ja beantworten, so sollten Sie Ihren Schlaf und Ihr Schnarchen unbedingt diagnostisch abklären lassen:

  1. Fühlen Sie sich tagsüber müde? Auch wenn Sie das Gefühl habe, gut geschlafen zu haben?
  2. Fühlen Sie sich gestört, wenn Sie nicht gut schlafen können?
  3. Wachen Sie nachts oft auf und haben Schwierigkeiten wieder einzuschlafen?
  4. Benötigen Sie eine lange Zeit um einzuschlafen?
  5. Wachen Sie oft sehr früh auf und können nicht wieder einschlafen?
  6. Haben Sie Schmerzen und fühlen Sie sich steif, wenn Sie morgens aufwachen?
  7. Wachen Sie oft auf weil Sie schlecht träumen?
  8. Wachen Sie manchmal auf und schnappen nach Luft?
  9. Teilt Ihr Bett-PartnerIhnen mit, dass Ihr Schnarchen störend ist und sie/ihn vom Schlafen abhält?
  10. Sind sie schon beim Autofahren eingeschlafen?

Mit dem Watch PAT 2000 können wir den Grad Ihrer Schlafstörung und die entsprechenden Ursachen aufdecken und zwar ganz bequem von zu Hause aus.

Gutes Schnarchen? Schlechtes Schnarchen? Die Diagnose klärt auf

Sie erhalten von uns ein modernes Messgerät (Watch Pat 2000), welches Sie wie eine größere Armbanduhr tragen. Über den Mittelfinger ist ein Messstülper gezogen, der die wichtigen Parameter in Ihrem Blut misst und aufzeichnet. Außerdem wird ihr Herzrhythmus, ihr Sauerstoffgehalt, die Anzahl der Schnarchereignisse und damit verbundene Atemaussetzer, die Sauerstoffsättigung Ihres Blutes, sowie Ihre Schlafphasen (Leichtschlaf, Tiefschlaf und REM- Schlaf) insgesamt gemessen und dokumentiert.

Sie schlafen in Ihrem eigenen Bett und müssen nicht extra in ein Schlaflabor in fremder Umgebung, in dem Sie vermutlich grundsätzlich weniger gut schlafen als zu Hause. Im bekannten häuslichen Schlafmillieu erreichen wir Messzeiträume in optimaler Länge, und erreichen damit eine große Aussagekraft der Messergebnisse. Im Anschluss kommen Sie zurück zu uns in die Praxis und wie drucken die wichtigsten Parameter wie Schlafzeit, Schlaftiefe, Schnarchen, Aussetzer aus und Sie besprechen und bewerten die Ergebnisse gemeinsam mit Ihrem Arzt. Durch die gewonnenen Messparameter erhalten wir eine hohe therapeutische Sicherheit. Wir können einfaches Schnarchen vom gefährlichen Schnarchapnoesyndrom differenzieren.

Oft ist eine verbesserte Nasenatmung durch die Stabilisierung des Gaumensegels möglich. Dies geschieht in unserer Praxis vorwiegend ambulant durch Radiohochfrequenztherapie.  Manchmal reicht es auch aus bei gleichzeitig bestehender Craniomandibulärer Dysfunktion eine Schiene zur Bissregulation in der Nacht zu verordnen. Häufig ist auch aufgrund der zusätzlich gewonnenen Blutparameter eine Verbesserung des intrazellulären Mitochondrialen Millieus und der Schlafhormonparameter (Melatonin, Progesteron) ausreichend.

Sie können sich jedenfalls auf eine langjährige Erfahrung in der Diagnostik von Schlafstörungen verlassen.

Jetzt informieren oder einen Termin vereinbaren

Mehr Leistungen von mosmed HNO