Liebe Patientinnen und Patienten, Liebe Geschäftspartnerinnen und Geschäftspartner, Liebe Freunde,

Mit acht Mos-Med Corona Tickern habe ich versucht euch im letzten Jahr möglichst sachliche Informationen zu liefern. Gegen Ende des Jahres häufen sich weitere erschreckende und weitere Einschränkungen unserer Lebensräume. Viele meiner Patienten sind verzweifelt.

Deshalb heute ein ganz anderer Corona Ticker. Er soll unter dem Motto des Weihnachtsfestes stehen: “Fürchtet euch nicht.“

Es gibt zum Weihnachtsfest drei gute Nachrichten, drei frohe Botschaften für euch.

Die erste Botschaft:

Das vegetative Nervensystem von dem die meisten Menschen nichts wissen, können wir mit unserem Willen nicht direkt steuern und mit unserem Gehirn nicht beeinflussen. Es steuert viel mehr uns und wird von äußeren Dingen gesteuert, ohne dass wir sie bewusst wahrnehmen. Das Vegetative Nervensystem besteht aus zwei Nerven, dem Stressnerv (Sympatikus) und dem Ruhenerv (Vagus). Sie arbeiten, ohne dass wir es merken und ohne dass das Gehirn es steuern kann, zusammen und sorgen für 80% der für uns wichtigen Funktionen im Körper. Die beiden ein Paar wie Knecht Ruprecht und Nikolaus. Knecht Ruprecht, unser Stressnerv ist immer darauf bedacht, dass wir aktiv sind und dass wir uns retten und verteidigen können. Der Nikolaus (Vagus) ist unser Ruhenerv, unser Erholungsnerv, unser Anti-Stressnerv, unser Anti-Entzündungsnerv und sogar unser Anti-Krebsnerv. Er ist zurzeit mehr gefordert wie der Nikolaus vor Weihnachten. Normalerweise haben wir in unserm Körper 80% Ruhenerv und 20% Stressnerv, als Ideales Verhältnis. Sicherlich stimmt Ihr mir zu, dass wir in den jetzigen Zeiten ganz viel Nikolaus brauchen. Und die gute Nachricht, wir können nicht direkt aber indirekt seine Arbeit und seine Aktivität beeinflussen und unterstützen. Dazu gibt es das Mos-Med Vagus-Training und die Swing-Flow Stimulation, die uns sehr schnell in unsere Mitte bringen, in unserer Praxis. Das Vagus-Training könnt Ihr überall machen. Es zeichnet sich durch Mini- und Mikroentspannungs Einheiten aus, die man immer und bei allen Gelegenheiten in den Tagesablauf einbauen und einfließen lassen kann. Man bleibt dadurch, wie auch durch die Swing-Flow Stimulation immer in der eigenen Mitte.

Die zweite Botschaft:

ist, es gibt ein zweites Immunsystem, von dem wir zurzeit wenig hören. Das sogenannte primäre Immunsystem oder zelluläre Immunsystem. Wenn Viren in den Körper eindringen, wird zuerst die Lymphozyten Abwehr alarmiert. Dies ist auch die erste Abwehr gegen das, in den letzten Wochen viel zu oft erwähnte Virus. Dieses Virus ist kein neues Virus, es ist altbekannt und wissenschaftliche Arbeiten hierzu, wurden schon vor 11 Jahren erstellt (an der Universität Tübingen). Dabei zeigte sich, dass durch dieses primäre, unspezifische Immunsystem, 90% der Menschen, schon geschützt sind. Durch vorherigen Kontakt mit diesen oder ähnlichen Viren haben 90% bereits Memory-Cells (Gedächtniszellen) oder Killer-Zellen (Abwehrzellen) spezifisch für dieses Virus entwickelt. Diese gewährleisten, dass es bei Ansteckung nicht zu schlimmen Verläufen kommt und auch, dass die Ansteckungswahrscheinlichkeit geringer ist. Dazu sind Antikörper nicht nötig. Wenn das kein zusätzliches Weihnachtsgeschenk ist!?

Die dritte Botschaft:

Dieses Immunsystem und die gesamte Abwehrkraft unseres Körpers einschließlich der Energie von 100 Billionen Zellkraftwerken (Mitochondrien), können wir durch einen Ausgleich der mitochondrialen Substanzen unterstützen. Diese Substanzen sind vielen bekannt und werden auch von vielen Patienten und Menschen schon genutzt. In Deutschland dürfen sie nur unter der Bezeichnung Nahrungsergänzungsmittel vertrieben werden.

In der richtigen Dosierung und nach vorheriger Messung, sind es aber extrem hilfreiche Medikamente. Dazu zählen Vitamin D, Selen, Zink, Curcumin, etc. Wenn diese im Körper einen Spiegel haben der ausreicht um unser Abwehrsystem zu stützen, haben sie die Wirkung alle Virusinfekte die den Körper bedrohen zu verhindern oder die Verläufe zu mindern und das bis zu 90%.

Und was ich Euch jetzt erzähle sind keine Weihnachtmärchen, sondern es ist durch viele Studien seit Jahrzenten belegt. Warum haben wir von all dem in den letzten Wochen in den Nachrichten nichts gehört, sondern immer nur andere Themen?

Vielleicht hat man es nicht berichtet, weil man weiß, dass die einen Menschen nicht mehr an das Christkindchen glauben und die anderen sagen: „Das kannst du deinem Friseur erzählen“. Aber nicht einmal das können wir momentan mehr, wie auch viele, viele andere Dinge.

Für das neue Jahr wünsche ich allen von Herzen, dass wir all das wieder können werden.

Euer Dieter Schwarz mit Mos-Med Team 

© Dr. Dieter Schwarz 2015 | Impressum | Datenschutzerklärung