Abstriche und Nasenbluten!

Nachdem jetzt vermehrt Abstriche vor Arbeit und Schulbesuch entnommen werden sollen, möchte ich vor zwei gefährlichen Irrtümern warnen!

Erstens: die Nase geht gerade aus, d.h. 90° Winkel zur Gesichtsoberfläche nach hinten und zwar 14-16cm!  Sie geht nicht nach oben und die gefährlichste Stelle ist am Naseneingang direkt an der Nasenscheidewand!

Ich höre nun immer wieder, dass die Nasenabstriche ganz vorne, nach dem Naseneingang entnommen werden.

Gerade direkt nach dem Naseneingang ist an der Nasenscheidewand ein sogenanntes Arteriovenösesgeflecht der Locus Kiesselbachi. Hier fließen die arteriellen Gefäße direkt in die venösen Gefäße, so dass diese zum Teil, ziemlich direkt den Druck der Arterien aushalten müssen. Durch zusätzliche Austrocknung der Nasenschleimhaut kommt es oft schon bei geringer Berührung, auch mit dem Finger, zu andauernden heftigen Blutungen.

Fazit: Weiter drin ist weniger gefährlich aber lästiger. In einem solchen Fall muss der Speichelabstrich als Alternative empfohlen werden und anerkannt sein und auch bezahlt werden!

Mit freundlichen Grüßen

Euer Docdi

© Dr. Dieter Schwarz 2015 | Impressum | Datenschutzerklärung